Die WG Werbeagentur – Eine Kooperation von:
Webstage Multimedia Agentur und Grafik Hirschfeld & Stelter GbR

Schwachhauser Heerstr. 212
28213 Bremen

Telefon: 0421 347 90 90
Telefax: 0421 347 96 91

info@wg-werbeagentur.de
www.wg-werbeagentur.de

Inhaltlich verantwortlich im Sinne des § 5 Telemediengesetzes und für journalistisch-redaktionelle Inhalte im Sinne des § 55 Absatz 2 RStV:
Andreas Bäumle, Marlo Hirschfeld und Andrea Stelter


WG Grafik Hirschfeld und Stelter
Vertretungsberechtigte Gesellschafter:
Marlo Hirschfeld und Andrea Stelter

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27
Umsatzsteuergesetz: DE 114527443

WG Webstage
Andreas Bäumle

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a
Umsatzsteuergesetz: DE 256606446

» AGB der Firma Webstage

Infos zur KSK finden Sie hier >

Abgaben an die Künstlersozialkasse

Fragen Sie Ihren Steuerberater
Der Staat sorgt mit der Künstlersozialkasse (KSK) dafür, dass selbständige Künstler und Publizisten einen ähnlichen Schutz der gesetzlichen Sozialversicherung bekommen wie angestellte Arbeitnehmer. Im Juli 2007 wurde die KSK der Rentenversicherungsanstalt angegliedert. Seitdem kontrollieren 3.600 Betriebsprüfer konsequent, wer seine Zahlungen erfüllt, denn abgabepflichtig sind nahezu alle Betriebe, die künstlerische oder publizistische Dienstleistungen regelmäßig, also mehr als drei Mal im Jahr, in Anspruch nehmen. Sie müssen in den KSK-Topf zahlen.

Früher war alles anders und einfacher – in diesem Fall stimmt das sogar. Vor dem Zusammenschluss von KSK und Rentenversicherungsanstalt blieben viele Unternehmen und Betriebe unbehelligt. Wirklich geprüft wurden nämlich nur klassische „Verwerter“ wie Sendeanstalten, Verlage, Agenturen oder Veranstalter. Jetzt aber werden alle Nichtzahler systematisch ermittelt und schriftlich aufgefordert, versäumte Zahlungen aus den letzten fünf Jahren nachzuzahlen. Und da auch Unwissenheit vor Strafe nicht schützt, ist es ratsam, sich zu informieren. Sei es beim Steuerberater oder im Internet.

Die KSK selbst informiert über die Abgabepflicht und gegebenenfalls auch über die zu errichtende Höhe – www.kuenstlersozialkasse.de. Auch die deutsche Industrie- und Handelskammer gibt detaillierte Informationen unter www.handelskammer-bremen.ihk24.de heraus.